+ Kontakt & Informationen

Benediktinerinnen Köln
Brühler Str. 74
50968 Köln
Telefon: 02 21/ 93 70 67-0
Fax: 02 21/ 93 70 67-9
Kloster[at]benediktinerinnen-koeln[punkt]de

Hochwertige handgeflochtene Körbe

Unsere Schwester Sara Maria setzt eine sehr alte Tradition des Mönchstums fort und flechtet die Körbe. Schon die ersten Wüstenväter und Wüstenmütter, die in der Wüste den Weg von „ora et labora“ (bete und arbeite) folgten, haben mit Flechten von Körben und Matten ihren Lebensunterhalt verdient. Benediktinerklöster waren in der Vergangenheit immer Orte des Handwerks und zeichnen sich auch heute noch dadurch aus. Der heilige Benediktus hat in seiner Regel geschrieben: „Müßiggang ist der Seele Feind. Deshalb sollen die Brüder zu bestimmten Zeiten mit Handarbeit, zu bestimmten Stunden mit heiliger Lesung beschäftigt sein“ (RG 48,1). Die Arbeit der Nonnen und Mönchen soll vor allem Gott verherrlichen, wie in RB 57,9 steht: "Ut in onmnibus glorificetur deus – damit in allem Gott verherrlicht werde".